FAQ - Fragen und Antworten


Allgemeines

Jute-Tee ist die koffeinfreie Tee-Innovation.

Jute-Tee vereint die Eigenschaften, die bislang in dieser Kombination selten zu finden waren: geschmacklich einem grünen Tee nahe kommend, mineralstoffreich, jedoch ohne Koffein. Die hohen Mineralstoffgehalte der Juteblätter machen Jute-Tee zu einem basischen Kräutertee, dazu kommen die hohen Anteile an Inhaltsstoffen mit antioxidativem Potential.

Die mineralstoffreichen Juteblätter ergeben richtig zubereitet einen basischen Tee mit vielen Antioxidantien. Als Monokraut ist der Jute-Kräutertee außergewöhnlich bekömmlich und eignet sich hervorragend als leckere Alternative zu den bekannten Basentees.

Jutevital-Produkte sind in zahlreichen Fachgeschäften, Biomärkten und Reformhäusern erhältlich.

Fragen Sie Ihren Händler nach Jutevital-Produkten oder fragen Sie Ihren Apotheker nach Jute-Tee (dies können Sie auch unter Angabe der Pharmazentralnummer tun: PZN - 15620553).


Gesundheit | Inhaltsstoffe | Wirkung

Alle Sprachen

Juteblätter enthalten von Natur aus kein Koffein bzw. Tein. Alle unsere Juteblatt-Produkte sind somit frei von Koffein und können bedenkenlos auch von Kindern und in den Abendstunden konsumiert werden.

Jute-Tee-Mischungen mit grünem/schwarzem Tee (z.B. Jute-Tee Jasmin) enthalten die in den Teeblättern enthaltenen Teine (Koffein).

Jute-Tee und Jute-Pulver eignen sich hervorragend für Fastenkuren.

Unsere Basenfasten-Pakete sind die optimalen Begleiter um den Körper wieder in Balance zu bringen, Übersäuerung vorzubeugen oder um Sie in Ihrer basischen und gesundheitsbewussten Ernährung zu unterstützen.

Basischer Kräutertee zum Basenfasten sorgt für die tägliche Flüssigkeitszufuhr, stabilisiert den Säure-Basen-Haushalt und ist magenmild und bekömmlich. Jute-Tee ist die leckere basische Teesorte zum Heilfasten mit den wertvollen Inhaltsstoffen der Jute-Pflanze.

Jute-Pulver für grüne Smoothies oder Gemüse Smoothies versorgt den Körper zusätzlich mit wichtigen Mineralstoffen, Antioxidantien, Spurenelementen und Vitaminen. Unser Jute-Pulver ist frei von allen Zusatzstoffen: reinste Rohkostqualität und komplett vegan, gluten- und laktosefrei.

Generell sind unsere Juteblatt-Produkte gut verträglich und uns sind keine Unverträglichkeiten oder dergleichen bekannt.

Juteblätter enthalten Vitamine, Öle, Fette und Eiweiße und können unseres Wissens während der Schwangerschaft und der Stillzeit bedenkenlos konsumiert werden.

Dennoch empfehlen wir in besonderen Ernährungsituationen – wie sie eine Schwangerschaft und die Stillzeit darstellen – generell Rücksprache mit Ihrem Arzt.

Gerne können Sie uns Ihre Erfahrungen mit unseren Juteblattprodukten weitergeben. Dies hilft uns und unseren Kunden.

Schreiben Sie uns dazu einfach eine E-Mail an info@jutevital.de mit Ihren Erfahrungen oder fordern Sie per E-Mail oder telefonisch eine Erfahrungsbericht-Vorlage mit einem frankierten Rücksendeumschlag an. Gerne können Sie uns Ihre Erfahrungen auch an folgende Nummer faxen: 0711 - 255 100 94.

Falls von Ihnen gewünscht, veröffentlichen wir Ihre Erfahrungen anonymisiert auf unserem Internetauftritt.


Zubereitung | Einnahmeempfehlung

Alle Sprachen

Ähnlich wie bei grünem Tee hängt die Stärke, die Geschmacksintensität, die Bitterkeit und die für die Gesundheit wichtigen gelösten Inhaltsstoffe des Jute-Tees nicht nur von der Ziehzeit und der Dosierung ab, sondern auch von der Wassertemperatur des Aufgusses.

​Viele Bitterstoffe und Polyphenole lösen sich bei höheren Temperaturen, während sich Aromastoffe schon bei geringeren Temperaturen lösen. Bei kochend heißem Wasser kommt es zur Zerstörung von Vitaminen und Aminosäuren, während verstärkt Phenole gelöst werden.

​Uns schmeckt der Jute-Tee am besten, wenn wir kochendes Wasser auf ca. 85 °C abkühlen lassen oder mit einem Schuss kaltem Wasser herunterkühlen. Für eine Tasse Jute-Tee genügt ein gestrichener Teelöffel. Die Ziehzeit beträgt zwischen 3 und 5 Minuten.

​Generell gilt: je höher die Wassertemperatur, desto bitterer und stärker der Jute-Tee. Probieren Sie ein wenig herum, nach kurzer Zeit werden Sie den für Sie richtigen Stärkegrad finden.


Anbau | Verarbeitung | Herkunft

Alle Sprachen

Alle für unsere Jutevital®-Produkte angebauten Juteblätter stammen von unseren eigenen Anbauflächen in Indien und Bangladesch. Unsere in Bangladesch im Jahre 2018 aufgebaute Kleinbauernkooperative ist die erste Bauernkooperative in Bangladesch, welche nach biologischen Kriterien anbaut.

Die Juteblätter für die Vitalprodukte von Jutevital® stammen seit 2022 ausschließlich von unseren Anbauflächen in Indien aus kontrolliert biologischer Landwirtschaft. Alle Vitalprodukte von Jutevital® sind bio-zertifiziert.

Die Jutepflanze ist weltweit in fast allen tropischen und subtropischen Regionen beheimatet und wird seit Jahrhunderten für verschiedene Zwecke genutzt.

Weltweit wurden in den traditionellen Anbaugebieten die Blätter der Jutepflanze jahrhundertelang als Medizin genutzt. Kräuterdoktoren nutzten die Blätter und die Aufgüsse präventiv und zur Behandlung verschiedenster Leiden. Heutzutage werden in Bangladesch, vielen nordafrikanischen und arabischen Ländern die frischen oder getrockneten Juteblätter als Gemüse zum Kochen verwendet und sind dort unter dem Namen Molokhia oder auch Mulukhiyah bekannt. Nahezu in Vergessenheit geraten ist dabei die medizinische Wirkung der Juteblätter – fast nirgendwo in den traditionellen Anbaugebieten weltweit wird Jute noch für medizinische Zwecke verwendet. Bis jetzt. Seit einiger Zeit erlebt die Jutepflanze weltweit eine Art Wiederauferstehung. Neben der Nutzung der Jutefaser für Gewebe aller Art und der Juteblätter als Gemüse, werden die Juteblätter nun auch verstärkt für medizinische Zwecke verwendet.

Im Jahr 2018 feierte die Universität Hohenheim im schönen Stuttgart ihr 200jähriges Bestehen. Im Jahre 1818 durch König Wilhelm I. von Württemberg gegründet, ist die Universität Hohenheim heute eine der führenden Universitäten für Agrarwissenschaften weltweit.

Die Universität Hohenheim feierte ihr 200jähriges Bestehen im Jubiläumsjahr – unter vielen anderen Festivitäten über das ganze Jahr verteilt – mit ausgewählten Jubiläumsprodukten. Als Ausgründung der Universität Hohenheim und als ehemalige Hohenheimer wurde unser Jute-Tee als Jubiläumsprodukt in das Jubiläumssortiment aufgenommen.

Der Legende nach nutzte die ägyptische Königin und Pharaonin Kleopatra im alten Ägypten verschiedene Darreichungsformen der Jutepflanze für die Erhaltung ihres jugendlichen Aussehens. Kleopatra gilt bis heute als Inbegriff der Schönheit und Verführung.

Juteblätter enthalten die für die Haut wertvollen Vitamine E und K1, außerdem die Mikronährstoffe Zink und Selen, welche ebenfalls mit einer gesunden Haut in Verbindung gebracht werden. Jute wuchs und wächst an den fruchtbaren Nilufern in Ägypten und wird dort seit Jahrhunderten sehr geschätzt.

Auch wir nutzen heute Juteblatt-Extrakte für unsere Kosmetikprodukte.

Es ist also durchaus möglich, dass an der Legende etwas Wahres dran ist.

Das sagen unsere Kunden

Jutevital

5/5

basierend auf 8Bewertungen