Oxymel: Rezept, Wirkung und Anwendung

Jutevital®
2022-09-22 18:47:00 / Rezepte / Kommentare 0
Oxymel: Rezept, Wirkung und Anwendung - Oxymel: Rezept, Wirkung und Anwendung

Liebe Community, heute wollen wir euch etwas sehr Leckeres und Wohltuendes vorstellen: Oxymel. Viele von euch haben vielleicht schon von Sauerhonig oder auch Oxymel gehört, einer Mischung aus Honig, Apfelessig und Kräutern. Daher auch der Name Oxymel: eine Zusammensetzung aus den griechischen Wörtern meli für Honig und oxos für Essig.

Was ist Oxymel?

Allein schon die zwei Oxymel Grundzutaten Honig und Apfelessig sind voll mit wertvollen Inhaltsstoffen wie Spurenelementen, Vitaminen und Mineralstoffen, zudem hat der Honig entzündungshemmende und der Apfelessig antibakterielle Eigenschaften. Ganz entscheidend ist die dritte Zutat: verschiedene Heilkräuter eurer Wahl. So wird Oxymel zu einem leckeren und wohltuenden Heiltrunk.

oxymel rezept selber machen

Eine Wohltat für den Körper: seit der Antike ist die Wirkung von Oxymel bekannt.

Die drei Zutaten Honig, Apfelessig und Kräuter werden gemischt für 2-3 Wochen stehengelassen. Der Apfelessig und auch der Honig sind in diesem Fall die Auszugsmittel, welche die wertvollen Inhaltsstoffe aus den Kräutern herauslösen. Neben der Tinktur und dem Ölauszug ist dies im Prinzip eine weitere Möglichkeit, die wertvollen Inhaltsstoffe der Kräuter auch zu einem späteren Zeitpunkt verfügbar zu machen. So können im Sommer geerntete Kräuter für die dunkle Jahreszeit lecker und wohltuend haltbar gemacht werden.

Rezept: Oxymel selber machen

Als Kräuter nehmen wir für unseren Jute-Oxymel natürlich Juteblätter. Dazu könnt ihr einfach eine Packung losen Jute-Tee verwenden. Besonders lecker wird der Jute-Oxymel natürlich, wenn ihr einen gemischten Jute-Tee nehmt; z.B. Jute-Tee Zitronenverbene oder Jute-Tee Ingwer.

 

Jute-Oxymel: eine Wohltat für Körper und Immunsystem

Zutaten:

  • Bio-Honig
  • Naturtrüber Bio-Apfelessig
  • Jute-Tee

Zur Vorbereitung mischen wir in einem geeigneten Glas drei Teile Honig mit einem Teil Apfelessig und vermischen es gründlich. Dann füllen wir ein Schraubglas zu einem Drittel mit Juteblättern und gießen mit der Honig-Apfelessig-Mischung auf. Das ganze gut verschließen und an einen dunklen Ort (z.B. in der Küche) für 2-3 Wochen zum Ziehen stellen. Jeden Tag oder auch jeden zweiten Tag könnt ihr das Glas vorsichtig bewegen, so dass die Juteblätter wieder schön vermischt werden.

Sind die 2-3 Wochen rum, müssen wir unseren Jute-Oxymel nur noch filtern. Dazu gießen wir ihn durch ein feines Sieb in Glasflaschen ab. Et voilá, fertig ist unser leckerer Jute-Oxymel!

Habt ihr alles mit sauberem Geschirr und in sauberen Gläsern zubereitet, ist der Jute-Oxymel an einem dunklen Ort bis zu einem Jahr haltbar.

was ist oxymel

Schmeckt nicht nur gut, sondern ist auch schön anzusehen: ein Gläschen Oxymel mit Kräutern und Sommerblumen.

Das so entstandene Oxymel ist seit der Antike bekannt und wirkt kräftigend und anregend. Jeden Morgen einen Esslöffel Oxymel aufgelöst in warmem Wasser oder mittags/abends einen Esslöffel Oxymel zum Salatdressing geben wirkt wunderbar wohltuend.

Wir wünschen euch viel Spaß damit!


Magazin

Das sagen unsere Kunden

Jutevital

5/5

basierend auf 9 Bewertungen